ZDF/Arte

Die grossen Künstlerduelle: Turner vs Constable

London 1832: Die Royal Academy hat zur Jahresausstellung geladen. Nicht zufällig hängen die größten Rivalen der englischen Landschaftsmalerei –William Turner und John Constable – nebeneinander. Doch in letzter Sekunde vor der Ausstellungseröffnung kann Turner seinen Rivalen ausstechen, durch einen einzigen gezielt gesetzten Farbtupfer der alles verändert!

London 1832 – Die 64. Ausgabe der Royal Academy of Arts wird in zwei Tagen eröffnet. Zwei Gemälde der großen britischen Landschaftsmaler John Constable (1776-1837) und William Turner (1775-1851) hängen Seite an Seite im Ausstellungsraum. Vor der großen Eröffnung dürfen die Künstler noch letzte Pinselstriche setzen. Tagelang beäugt Turner die beiden Werke und schaut Constable über die Schulter. Schließlich kommt er entschlossen mit Pinsel und Palette in den Raum zurück und malt in sein monochromes Bild eine rote Boje. Constable versteht sofort und schreibt entsetzt: „He has been here and fired a gun.“

Zur Reihe:

Zwei überragende Künstler, ein Ort und eine erbitterte Rivalität. Das sind die Zutaten für die Reihe „Die großen Künstlerduelle“. Pro Folge erleben wir ein Psychodrama um große Kunst. Es geht um künstlerische Höhenflüge und menschliche Triebkräfte, um Neid und Ehrgeiz, um das Scheitern und den Triumph des Gelingens. Im Zentrum steht ein Konflikt, aus dem künstlerische Neuerungen hervorgehen. Es geht um Abgrenzung, Bruch mit den Konventionen und Innovation. Dabei werden die Künstlerduelle zu einem Schaufenster für die Geschichten dahinter, in denen sich gesellschaftliche Entwicklungen wie unter einem Brennglas verdichten.

Dokumentation D, 2017, 52 Min.
Erstausstrahlung: 26.11.2017

Ein Film von: Andreas Gräfenstein
Buch: Andreas Gräfenstein, Lucie Tamborini
Kamera: Philipp Baben der Erde
Ton: Robert Sandow
Schnitt: Anne Kliem
Grafik und Animation: Andreea Wende, Michael Wende, Tom Degel
Sprecherin: Hansi Jochmann
Postproduktion: Franziska Frahm
Farbkorrektur: Jan Hartmann
Tonmischung: Jörn Steinhoff
Produktionsleitung: Maximilian Reich
Produzenten: Bernhard von Hülsen, Maria Willer
Redaktion ZDF: Dieter Schneider

Eine Produktion der 3B-Produktion GmbH im Auftrag des ZDF in Zusammenarbeit mit Arte.

©2017 ZDF/3B Produktion